Aktuelle Meldungen

Nahaufnahme: Auf einer bunten Mauer liegt ein großer, schwarzer Kopfhörer mit Bügel.
Was sagen Kinder eigentlich zu Geld, Rassismus oder Sexismus – gerade wenn sie in Unterkünften für Geflüchtete leben? Antworten gibt der Podcast „Süß & Laut“, der im Rahmen unseres Projekts „Our Rights in Action“ entstanden ist.
Ab Januar 2023 gibt es mehr Geld für Angebote von Fachkräften und Ehrenamtlichen der Jugendhilfe an Schulen. Das gilt für alle Träger der freien Jugendhilfe, die mit Schulen der Sekundarstufe I kooperieren - also auch für Jugendverbände.
Ein Post-It mit der Aufschrift "Do it now!"
SPD, Grüne, Linke und FDP müssen nach dem Urteil des Verfassungsgerichts jetzt sofort das Wahlalter in Berlin auf 16 Jahre absenken – und das noch vor der Wiederholungswahl. Das fordern wir zusammen mit einem Bündnis.
Aus einem Glas mit Münzen wächst eine Pflanze
17.11.2022 | Schatzmeister_innen nehmen eine zentrale Rolle im Vereinsbetrieb wahr. Diese Verantwortung kann gerade für Ehrenamtliche einschüchternd wirken. Wir machen uns gemeinsam fit für die ehrenamtliche Finanzverwaltung.
Eine Ilustration zeigt sechs unterschiedliche junge Menschen die ein Banner mit Aufschrift "Jugend. Macht. Demokratie." vor sich halten.
12.11.2022 | Bei unserer Hauptausschuss-Klausur geht es um die SenBJF-Initiative "Jugend. Macht. Demokratie." Welche Ziele wollen wir als Landesjugendring Berlin in dem Prozess verfolgen und welche Anliegen wollen wir in die Initiative einbringen?
Fünf Jugendliche der meinungsmacher.innen stehen nebeneinander Arm in Arm und schauen in die Kamera. Alle haben ein hellblaues Meinungsmacher.in-T-Shirt an.
Wie machen Jugendliche Politik? Bei unserem Politischen Abend 2022 gab es dazu viel spannenden Austausch. Dort hat das Projekt meinungsmacher.in auch Interviews geführt. Sie sind nun in einem Podcast erschienen.
Im Vordergrund ist eine große, rote von zwei Händen gehaltene Wasserwaage zu sehen, die auf dem Boden angewendet wird
Der Hauptausschuss des Landesjugendring Berlin fordert die Politik auf, eine Ausbildungsumlage für Berlin einzuführen. Das würde die Situation junger Berliner_innen, die eine Ausbildung machen wollen, deutlich verbessern.
Eine grüne Holzwand, auf der die Zahl 16 angebracht ist
Wir fordern: Die Koalition soll zusammen mit der FDP ihren Worten Taten folgen lassen und noch in diesem Jahr das Wahlalter in Berlin auf 16 Jahre senken - Wahlwiederholung hin oder her. Der Prozess ist aktuell ins Stocken geraten.
Im Interview erklärt unser Geschäftsführer, worauf es bei der Umsetzung einer Jugendstrategie für Berlin ankommt. Sie ist Teil des Koalitionsvertrages. Am 30.11.2022 veranstalten wir auch einen Fachtag zum Thema.
11.10.2022 | SPD, Grüne, Linke und FDP wollen Wahlalter 16 in Berlin einführen. Unsere Vorsitzende Ramona Hinkelmann diskutiert darüber mit Parlamentspräsident Dennis Buchner, Wahlforscher Thorsten Faas und Prof. Dr. Silke Ruth Laskowski.