Juleica-Ausbildung und Verlängerung

Warum eine Jugendleiter_innen-Ausbildung machen? Ganz klar: Die Juleica-Ausbildung qualifiziert Ehrenamtliche für die Jugendarbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Wer erfolgreich an einer Schulung teilgenommen hat, kennt sich zum Beispiel mit rechtlichen Aspekten und Pflichten aus, weiß wie eine Gruppe funktioniert, hat praktische Methoden gelernt und sich mit Prävention und Vielfalt auseinandergesetzt. Jugendleiter_innen sind für ihr Ehrenamt damit bestens qualifiziert. Die ehrenamtlichen Angebote von geschulten Jugendleiter_innen haben daher eine hohe Qualität. Als Nachweis erhalten sie die Jugendleiter_innen-Card Juleica.

Geregelt wird die Ausgabe der Jugendleiter_innen-Card über die Ausführungsvorschriften des Landes Berlin, die Vereinbarungen der Obersten Landesjugendbehörden zur Anwendung einer Card für Jugendleiter_innen sowie die Bundesweiten Qualitätsstandards.

Die Juleica-Ausbildung

Die Jugendleiter_innen-Ausbildung hat einen Umfang von mindestens 40 Ausbildungsstunden (je 60 Minuten). Sie muss diese Inhalte berücksichtigen:

  • Ziele und Aufgaben von Jugend(verbands)arbeit
     
  • Gruppenpädagogik
    Gruppenprozesse erkennen und begleiten
     
  • Methoden der Kinder- und Jugend(verbands)arbeit
    Planung und Gestaltung von Gruppenstunden, Seminaren, Freizeiten, Projekten und Veranstaltungen
     
  • Kommunikation
    Gesprächsführung, Moderations- und Präsentationstechniken
     
  • Diversitätsbewusste Jugend(verbands)arbeit
    Diversität, Vorurteilsbewusstes Miteinander, Awareness-Bildung, Anerkennung von Vielfalt (u.a. Geschlechtersensibilität, interkulturelles Lernen, Inklusion)
     
  • Rechtliche Grundlagen
    Versicherungsfragen, Jugendschutz, Aufsichtspflicht, Haftpflicht u.a.
     
  • Verbands- und trägerspezifische Inhalte 
    Selbstverständnis, Aufgaben, Ziele und Strukturen der jeweiligen Organisation

Alle Jugendleiter_innen, die an einer Juleica-Schulung und einem Erste-Hilfe-Kurs teilgenommen haben, über 16 Jahre alt sind und sich dauerhaft ehrenamtlich engagieren, erhalten die Jugendleiter_innen-Card Juleica als Legitimation und als Nachweis ihrer Qualifikation. Dafür gelten die Ausführungsvorschriften des Landes Berlin.

Erste-Hilfe-Ausbildung

Zusätzlich zur 40-stündigen Juleica-Ausbildung müsst ihr einen Erste-Hilfe Kurs mit 9 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten absolvieren, um eine Juleica bekommen zu können. Die Erste-Hilfe-Ausbildung muss dabei durch eine_n berechtigte_n Ausbilder_in nach den Vorgaben der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe durchgeführt werden.

Ausnahmen

Hat man einen Berufsabschluss im Gesundheitssektor, kann auf den Nachweis der Erste-Hilfe-Ausbildung verzichtet werden. Das gilt für: 

  • die (zahn-)ärztliche Staatsprüfung
  • eine abgeschlossene Ausbildung im Gesundheitsfachberuf, in einem staatlich anerkannten medizinischen Ausbildungsberuf oder im Helfer_innenberuf des Gesundheits- und Sozialwesens
  • eine Ausbildung als Schwesternhelfer_in/Pflegediensthelfer_in, als Sanitäter_in, im Rettungsdienst oder als Rettungsschwimmer_in (Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Silber/Gold) 

Anbieter von Erste-Hilfe-Kursen in Berlin

In diesen Einrichtungen kann man in Berlin einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren:

Anbieter der Juleica-Ausbildung

Viele unserer Mitgliedsverbände bieten regelmäßig und selbstständig Juleica-Schulungen an. Am besten informiert ihr euch direkt über deren Websites über anstehende Schulungen. Manche Verbände stellen ihre Juleica-Schulungen auch in unserem Terminkalender ein. Außerdem bieten einige weitere Juleica-Träger Jugendleiter_innen-Schulungen an. Eine Übersicht über alle Berliner Juleica-Träger findet ihr hier:

Die Juleica verlängern

Fortbildung und Juleica-Auffrischungskurs

Die Juleica hat eine Gültigkeit von drei Jahren. Wer weiterhin ehrenamtlich bei einem anerkannten Juleica-Träger tätig ist, kann eine Folgekarte beantragen und damit die Juleica verlängern. Dafür muss die Teilnahme an einer Fortbildung als Juleica-Auffrischungskurs im Umfang von mindestens 8 Zeitstunden nachgewiesen werden. Dazu muss man einen gültigen Erste-Hilfe-Schein vorweisen, der nicht älter als zwei Jahre sein darf.

Die Anerkennung der Fortbildung zur Verlängerung der Juleica obliegt den Trägern. Daher empfehlen wir, mit dem Träger im Vorfeld zu klären, ob die gewünschte Fortbildung anerkannt wird und wer die Kosten für die Teilnahme übernimmt. Denkbar für die Fortbildung sind Themen, die konkrete Bezüge zur praktischen Arbeit haben. 

Verlängerung und neue Juleica bekommen

Um die Juleica nach der Fortbildung zu verlängern, beantragt man eine neue Juleica über die bundesweite Antragswebsite. Nach dem Login kann man die Vorgänger-Kartennummer eingeben, um auf die vorhandenen eigenen Daten zuzugreifen. Informationen zum Antrag bieten wir auch unter Online-Antrag der Juleica.

Auch diese Vorgaben beruhen auf den Ausführungsvorschriften des Landes Berlin über die Ausgabe der Jugendleiter_innen-Card, den Vereinbarungen der Obersten Landesjugendbehörden zur Anwendung einer Card für Jugendleiterinnen und Jugendleitern sowie den Bundesweiten Qualitätsstandards.

Juleica-Kontakt

Fragen zu Juleica-Ausbildung & Trägerschaft:


Ella Fuchs
Referentin für Jugendverbandsarbeit
030 818 861 04
fuchs@ljrberlin.de

Fragen zum Online-Antragsverfahren:


Nils Gröhlich
Sachbearbeiter Juleica
030 818 861 00
groehlich@ljrberlin.de

Berliner_innen haben die Jugendleiter_innen-Card Juleica.