Kinderschutz

In Jugendverbänden kommen täglich Kinder und Jugendliche zusammen, um gemeinsam ihre Freizeit zu verbringen. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen ist uns ein wichtiges Anliegen. 

Für uns ist es elementar wichtig, dass Kinder und Jugendliche in Jugendverbänden einen Schutzraum vorfinden. Dazu gehört aus unserer Sicht auch eine geschärfte Aufmerksamkeit auf Kinder und Jugendliche, die in ihren Familien physisch oder psychisch vernachlässigt oder misshandelt werden und denen Jugendverbände in ihren Gruppen, in Seminaren oder auf Reisen begegnen. Dies betrifft ebenso den Umgang mit sexueller oder sexualisierter Gewalt unter Kindern und Jugendlichen oder Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung.

Ehrenamtliche und berufliche Mitarbeiter_innen in den Jugendverbänden sind unbewusst oder bewusst in Kontakt mit Opfern von Vernachlässigung, Misshandlung und sexueller Gewalt. Auch wenn sexueller Missbrauch zu 90% in Familienzusammenhängen stattfindet, müssen wir uns als Jugendverbände darüber hinaus der Tatsache stellen, dass Täter_innen strategisch vorgehen und sich auch an unseren Vertrauensorten für Kinder und Jugendliche befinden können.

Für all diese Gefährdungen für Kinder und Jugendliche ist es uns sehr wichtig, wirksame präventive Maßnahmen zu ergreifen und Interventionsverfahren zu entwickeln.

Kinderschutz im Landesjugendring Berlin

In den letzten Jahren haben wir auf dem Gebiet des Kinderschutzes einige Maßnahmen in die Wege geleitet und erreicht.

  • Bei unserem Projekt "Our Rights in Action" bieten wir in Unterkünften für Geflüchtete und darüber hinaus Workshops zu Kinderrechten und Kinderschutz für Kinder und Jugendliche an, um sie darin zu stärken.
     
  • Für das Juleica-Praxishandbuch haben wir ein eigenes Modul zum Thema "Sexuelle Gewalt" für die Schulung von Jugendleiter_innen entwickelt.
     
  • Wir haben die Broschüre "Was tun bei (Verdachts-)fällen von Kindeswohlgefährdung im Jugendverband?" als Handlungsrahmen für berufliche Mitarbeiter_innen in Jugendverbänden und deren Einrichtungen herausgegeben.
     
  • Mit dem Land Berlin haben wir eine Vereinbarung zur Führungszeugnispflicht Ehrenamtlicher geschlossen.
     
  • Wir haben durchgesetzt, dass in Berlin Führungszeugnisse für Ehrenamtliche kostenfrei ausgestellt werden.
     
  • In Kooperation mit dem Kinderschutzbund Landesverband Berlin haben wir Vertrauensleute in der Jugend(verbands)arbeit geschult.
     
  • "Wie gelingt die Schaffung präventiver Strukturen in Jugendorganisationen?" Dazu haben wir eine Fortbildung für berufliche Mitarbeiter_innen und Vorstandsmitglieder von Jugendverbänden angeboten, in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Landesverband Berlin und der Berliner Landeszentrale für politische Bildung.
     
Publikationen, Downloads und Vordrucke zum Thema Kinderschutz
  • Jugendschutz in Europa – Protection of minors:
    Auf www.protecion-of-minors.eu gibt es einen europaweiten Überblick über die Jugendschutz-Regelungen der europäischen Länder. Dort lassen sich auch zahlreiche Antworten finden, die sich z.B. bei der Vorbereitung von internationalen Begegnungen oder Ferienfreizeiten stellen.

 

Gibt es Fragen?

Hier kann man mit uns in Kontakt treten oder sich direkt an die Mitarbeiter_innen der Geschäftsstelle wenden.