Aktuelle Meldungen

Bei unserem Politischen Abend am 30. August 2021 wollen wir uns mit der immer größer werdenden Bedeutung und der Zukunft politischer Bildung in Jugendverbänden auseinandersetzen und darüber ins Gespräch kommen. Jetzt anmelden!
19.08.2021 | Für Ehrenamtliche ist die Planung oft die erste Hürde, die mit dem richtigen Projektplan ganz einfach überwunden werden kann. Im Seminar werden Projektpläne erstellt und es wird erprobt, worauf es dabei ankommt.
Hier beantworten wir die häufigsten Fragen zu Corona und der Berliner Jugendarbeit. Ob zu Angeboten, Impfungen, Testen, Förderung oder Fragen zur Juleica. Dazu bieten wir Vorlagen für Hygienekonzepte und Anwesenheitsdokumentationen.
08.09.2021 | Neue Möglichkeiten der Partizipation: Was müssen Angebote von Jugendverbänden gerade in und nach der Corona-Pandemie bieten, um (neue) Mitglieder zu binden? Und was können neue Tools für Teilhabe für Juleica-Schulungen sein?
Über 200 Angebote für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien haben sechs berlinweite Träger der Jugendarbeit wieder für den Sommerferienkalender gesammelt. Die Übersicht aller Angebote gibt es unter www.sommerferienkalender-berlin.de.
FSJ in Berlin bewerben 2020 Kinder Jugendliche Landesjugendring Berlin
Berliner Jugendliche mit Spaß an pädagogischer und sozialer Arbeit können sich jetzt wieder beim Landesjugendring Berlin für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) mit Kindern und Jugendlichen bewerben. Start ist der 1. September.
Wir unterstützen die Forderungen der selbstverwalteten Jugendzentren Potse und Drugstore, die für 19. Mai 2021 angekündigte Räumung sofort zu stoppen. Der Politik ist es noch immer nicht gelungen, für adäquate Ersatzräume zu sorgen.
Ein Fläschchen mit COVID19-Impfstoff steht vor einer Spritze
Ehren- und Hauptamtliche in der Jugendarbeit sind nach der Coronavirus-Impfverordnung zu einer Schutzimpfung mit erhöhter Priorität berechtigt, stellt der Deutsche Bundesjugendring in seiner neuen Positionierung fest.
16.06.2021 | Bei Sprüchen, die einem die Sprache verschlagen, folgt der Ärger über die eigene Untätigkeit. In der Fortbildung werden Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, rechten und rassistischen Parolen etwas entgegenzusetzen.
Am 1. April 2021 ist der neue Freiwilligendienst der Bundeswehr gestartet. Die militärische Grundausbildung ist respektlos gegenüber den bestehenden Freiwilligendiensten, kritisiert ein Bündnis von Frewilligendiensten.