Aktuelle Meldungen

Alle Berliner Juleica-Inhaber_innen bekommen am Tag des Ehrenamts, dem 5. Dezember 2020, Rabatte bei unseren Partnern. Damit wollen wir euch für euer ehrenamtliches Engagement in diesem besonderen Jahr ganz herzlich "Danke!" sagen.
Ab Januar 2021 gibt es mehr Geld für Angebote von Fachkräften und Ehrenamtlichen der Jugendhilfe an Schulen. Das gilt für alle Träger der freien Jugendhilfe, die mit Schulen der Sekundarstufe I kooperieren - also auch für Jugendverbände.
Welche Fördermöglichkeiten der Kinder- und Jugenderholung und internationalen Begegnungen gibt es 2021 in den Berliner Bezirken? Zu Ansprechpersonen, Förderpraxis und Antragsverfahren in den Bezirken haben wir eine Übersicht erstellt.
Lockerungen Corona Jugendarbeit Berlin
Für Einrichtungen der Berliner Jugendarbeit gelten weiterhin die Bestimmungen, die seit 15. Juni 2020 in Kraft sind. Laut einem Schreiben des Senats vom 30.10.2020 sind Angebote der Jugendhilfe von den aktuellen Schließungen nicht betroffen.
Vier Jugendliche mit Masken aus Tüten, Früchten und Kanistern blicken in die Kamera
Bei unserer virtuellen Hauptausschuss-Klausur wollen wir den Einfluss und den Umgang mit Covid19 auf Jugendverbände diskutieren. In Austauschrunden soll es auch um digitale Angebote und Hygienemaßnahmen gehen.
Wir fordern die Berliner CDU in einer Kampagne dazu auf, sich für das Wahlalter 16 auszusprechen. Schon bei den Abgeordnetenhauswahlen 2021 sollen 16- und 17-Jährige mitwählen können. Dafür braucht es eine Verfassungsänderung.
Als Soforthilfen zur Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie stellt der Berliner Senat 4,9 Millionen Euro für gemeinnützige Vereine und Organisationen zur Verfügung. Sie können im Oktober bis zu 20.000 Euro beantragen.
Drei T-Shirts auf einer Wäscheleine, die Kinder mit den Worten "Wir haben Rechte" bedruckt haben
Seit über einem Jahr bieten Tina, Hamed und Ahmad über "Our Rights in Action" Workshops zu Kinderschutz und Kinderrechten für junge Menschen aus Geflüchtetenunterkünften an. Ein Interview über Empowerment, fehlende Kinderrechte - und Corona.
Bei der Mitgliederversammlung des Landesjugendring Berlin haben Delegierte aus 34 Jugendverbänden einen neuen Vorstand gewählt und zwei Beschlüsse zum Wahlalter 16 und einer klaren Kante gegenüber AfD und anderen rassistischen Parteien gefasst.
Das Sprechen und Auftreten vor einer größeren Gruppe ist etwas, was die Jugendverbandsarbeit mit sich bringt. Wie Redebeiträge und Moderation gut gelingen können, erlernen die Teilnehmenden in der Fortbildung am 24. August 2020.