Aktuelle Meldungen

Der Radiosender bigFM hat im Rahmen seiner bigVolunteer-Kampagne mit ehrenamtlich engagierten aus Berliner Jugendverbänden gesprochen. Mit dabei waren die BUNDjugend Berlin, der BDKJ Berlin und die Sportjugend Berlin.
Lockerungen Corona Jugendarbeit Berlin
Für Einrichtungen der Jugendarbeit gelten seit 11. Mai 2020 erste Lockerungen. Gruppenangebote mit bis zu sechs jungen Menschen sind dann unter Einhaltung der Hygieneregeln wieder erlaubt. Das hat die Senatsverwaltung mitgeteilt.
Wie geht Ehrenamtsmanagement heute? Welche Auswirkungen hat Fridays For Future für Berliner Jugendverbände? Was bedeutet das neue Jugendfördergesetz für sie? Antworten gibt der Jahresbericht aus unserem 70. Jubiläumsjahr. Schaut rein!
Welche Rahmenbedingungen braucht junges Engagement und welche Chancen bietet ein Engagement jungen Menschen mit und ohne Fluchtbiografie? Darüber spricht Jaqueline Kauka im Interview mit dem Beratungsforum Engagement.
Für die Juleica haben die Juleica-Zentralstellen wegen der Corona-Pandemie ein einheitliches Verfahren für das Jahr 2020 beschlossen. Es regelt u.a. Ausbildungs- und Fortbildungsverfahren sowie die Gültigkeit der Juleica.
Welche Angebote haben Berliner Jugendverbände in Zeiten der Corona-Pandemie gestartet? Viele haben online kreative Formate ins Leben gerufen. Einen kleinen Einblick wollen wir hier bieten. (Die Seite enthält Links zu Facebook, Instagram und YouTube)
Jugendclub dicht, Schule zu, Jugendämter runtergefahren: junge Menschen verlieren in der Corona-Krise massiv an Schutzräumen. Die Berichte über einen Anstieg häuslicher Gewalt nehmen zu. Hier gibt es eine Liste der wichtigsten Notfallnummern.
Zusammen mit dem Landesjugendring Brandenburg bieten wir 2020 bis 2021 wieder eine Weiterbildungsreihe zur_zum Trainer_in für außerschulische politische Jugendbildung in der Jugendverbandsarbeit an. Sechs Module machen fit für den Einsatz.
Um die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen, haben viele Träger der Kinder- und Jugendarbeit ihre Angebote eingeschränkt oder gar eingestellt. Die Position des DBJR zeigt auf, was jetzt nötig ist, um finanzielle und existenzielle Nöte abzuwenden.
Wer einfach aber effektiv ein Seminar ansehnlich gestalten will, ist bei dieser Fortbildung genau richtig. Im zweiteiligen Workshop eignen sich die Teilnehmenden Grundlagen zur Visualisierung an und entwickeln einen eigenen Stil.