Nahansicht von einem angeschalteten, aufgeklappten Laptop. Vor der Tastatur ist eine Braille-Zeile angebracht.

Erlebnis-Strecke: Technische Hilfsmittel für Menschen mit Behinderungen testen

Stell dir vor, du kannst einen Computer nur mit den Augen bedienen. Oder du kannst mit Hilfe des Computers sprechen. Oder du kannst lesen, auch wenn du nicht sehen kannst. Wie das geht, kannst du an verschiedenen Stationen selbst ausprobieren!

Es gibt 4 Stationen. An den Stationen kannst du Aufgaben lösen. So lernst du spielerisch verschiedene Programme und Möglichkeiten kennen, die Menschen mit Behinderungen im Alltag helfen. Die Veranstaltung ist für alle Personen, die bei Jugendverbänden arbeiten oder mitmachen.

Station 1: Sehen

Hier kannst du zum Beispiel ausprobieren:

  • Bedienungshilfen von iOS- und Windows-Geräten, die die Ansicht vergrößern oder Farben anpassen
  • Vorlese-Funktion (sogenannter „Screenreader“) bei iOS-Geräten
  • Programme mit Künstlicher Intelligenz zum Vorlesen von gedrucktem Text und Erkennen von Bildern

Station 2: Hören und Kommunizieren

Hier kannst du zum Beispiel ausprobieren:

  • Programme, die Sprache in Text verwandeln
  • Programme mit Schrift oder Symbolen, die für die Unterstützte Kommunikation eingesetzt werden

Station 3: Lesen

Hier kannst du zum Beispiel ausprobieren:

  • Programme, die gedruckten Text erkennen und vorlesen
  • Vorlese-Funktionen der Internetprogramme Edge und Safari

Station 4: Steuern und Bedienen

Hier kannst du zum Beispiel ausprobieren:

  • den Computer mit dem Kopf zu steuern
  • den Computer mit den Augen zu steuern
  • den Computer mit einem Taster zu steuern

Datum und Ort:
Mittwoch, 9. Oktober 2024, von 16-18 Uhr

Stiftung barrierefrei kommunizieren
Wilhelmstraße 52
10117 Berlin

Hinweise zur Barrierefreiheit
  • die Räume sind mit einem Aufzug erreichbar
  • die Räume im 5. Stock sind rollstuhlgerecht
  • es gibt eine rollstuhlgerechte Toilette im 5. Stock und eine mit mehr Platz im 4. Stock (mit Aufzug erreichbar)
  • Um die Ecke vom Eingang gibt es zwei öffentliche Behindertenparkplätze vor der Wilhelmstraße 51 (Google Street View - so sieht es dort aus), ca. 50 Meter vom Eingang entfernt
  • es gibt kein Blinden-Leitsystem

Bei Fragen zur Barrierefreiheit wende dich bitte an:
Anne-Sophie Grunwald, E-Mail: grunwald@ljrberlin.de, Telefon: 030-818 861 13

Haltestellen in der Nähe
  • U-Bahnhof Mohrenstraße (Haltestelleninformation), mit Aufzug, Linie U2, ca. 200 Meter vom Eingang entfernt
  • U-Bahnhof Brandenburger Tor (Haltestelleninformation), Linie U5, ca. 500 Meter vom Eingang entfernt
  • U-Bahnhof Stadtmitte (Haltestelleninformation), mit Aufzug, Linien U2 und U6, ca. 750 Meter vom Eingang entfernt
  • U-Bahnhof Potsdamer Platz (Haltestelleninformation), mit Aufzug, Linie U5, ca. 650 Meter vom Eingang entfernt
  • S-Bahnhof Brandenburger Tor (Haltestelleninformation), mit Aufzug, Linien S1, S2, S25, S26, ca. 500 Meter vom Eingang entfernt
  • S-Bahnhof Potsdamer Platz (Haltestelleninformation), mit Aufzug, Linien S1, S2, S25, S26, RB10, RE3, RE4, RE5, RB14, ca. 550 Meter vom Eingang entfernt
  • Bus-Haltestelle U Mohrenstraße (Haltestelleninformation), Linien M48 und 300, ca. 200 Meter vom Eingang entfernt
  • Bus-Haltestelle Brandenburger Tor (Haltestelleninformation), Linie 100, ca. 500 Meter vom Eingang entfernt
  • Bus-Haltestelle Potsdamer Platz (Haltestelleninformation), Linien M41, M48, 200, 300, ca. 1 Kilometer vom Eingang entfernt

ANMELDUNG:

Adresse
Tätigkeit
Einwilligung in die Datenschutzbestimmung

Kontakt

Anne-Sophie Grunwald Referentin Zusammen SEIN Landesjugendring Berlin

Anne-Sophie Grunwald
Projektreferentin "Zusammen SEIN"
Telefon: 030 818 861 13
E-Mail: grunwald@ljrberlin.de