Beschlüsse

Die aktuellen jugendpolitischen Schwerpunkte des Landesjugendring Berlin werden durch Beschlüsse bestimmt, die bei der Mitgliederversammlung und im Hauptausschuss verabschiedet werden. Bei der Mitgliederversammlung treffen sich jährlich Delegierte aus allen Mitgliedsverbänden, um über inhaltliche Schwerpunkte der Arbeit des Landesjugendring Berlin zu beraten. Zwischen den Mitgliederversammlungen kann der Hauptausschuss ebenfalls Beschlüsse fassen.

Demographische Entwicklung – Jugendliche nicht vergessen!

Die im Landesjugendring Berlin zusammengeschlossenen Jugendverbände und -organisationen haben in der Mitgliederversammlung eine Kinder- und Jugendpolitik gefordert, die ressortübergreifend die Interessen von Kindern und Jugendlichen in den Blick nimmt. Das Demografie-Konzept des Berliner Senats, das zur Zeit entwickelt wird, berücksichtigt Jugendliche nur im Handlungsfeld „Familien- und kinderfreundliche Stadt“.

Gremium
Mitgliederversammlung
Sitzungsdatum
19.04.2008

Jugend will Berlin – Berlin will Jugend. Forderungen für eine kinder- und jugendfreundliche Stadt

Der Landesjugendring Berlin fordert, Kinder- und Jugendpolitik zu einer Querschnittsaufgabe zu machen, so dass die Interessen von jungen Menschen in allen relevanten Politikfeldern Berücksichtigung finden. Kindern und Jugendlichen müssen in diesem Zusammenhang mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten eingeräumt werden. Im Einzelnen fordert der Landesjugendring die Verbesserung von Bildung und Berufsausbildung, die Intensivierung der Förderung ehrenamtlichen Engagements sowie die Verbesserung der Integration jugendlicher Migrantinnen und Migranten. Weitere Forderungen des Landesjugendrings sind die Gewährung ausreichender kultureller Freiräume und die stärkere Ausrichtung der Stadtentwicklung an den Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen.

Gremium
Hauptausschuss
Sitzungsdatum
20.09.2007

Kein Vattenfall- Klimakiller-Kraftwerk in Berlin! Für ein zukunftsfähiges Berliner Energiekonzept – denn wir müssen es ausbaden!

Der Landesjugendring Berlin fordert den Berliner Senat dazu auf, bei einer geplanten energiepolitischen Neukonzeption Jugendlichen eine wichtige beratende Funktion zukommt. Etwaige Jugendvertreter sind vom Hauptausschuss zu bestimmen.

Gremium
Mitgliederversammlung
Sitzungsdatum
24.03.2007

Nicht nur motzen, sondern klotzen! Wir zeigen, wie's geht – für klimafreundliche Jugendverbände in Berlin

Die Landesjugendring-Geschäftsstelle wird aufgefordert, eine geeignete Beratung der Verbände zu organisieren, durch die bestehende Potenziale für Energieeinsparungen erkannt und genutzt werden können. Zwischenetappen und die Zielerreichung sollen durch geeignete öffentlichkeitswirksame Maßnahmen und Aktionen kundgetan werden. Die Verbände werden angeregt, das Thema innerverbandlich zu diskutieren und zu Stromanbietern mit unzweifelhaft klimafreundlicher Energieerzeugung zu wechseln.

Gremium
Mitgliederversammlung
Sitzungsdatum
24.03.2007

UN-Millenniumsziele umsetzen!

Die Mitgliederversammlung beschließt den Appell „UN-Millenniumsziele umsetzen!“ und beauftragt den Vorstand, ihn an die Bundesregierung weiter zu leiten und ihn in geeigneter Weise der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Gremium
Mitgliederversammlung
Sitzungsdatum
24.03.2007

Die Rechte von jungen ArbeitnehmerInnen sind keine „Ausbildungshemmnisse“– Hände weg vom Jugendarbeitsschutzgesetz!

Der Hauptausschuss unterstützt einstimmig die Resolution der DGB-Jugend zur Novellierung des Jugendarbeitsschutzgesetzes.

Gremium
Hauptausschuss
Sitzungsdatum
09.07.2006