Jung, geflüchtet, selbstbestimmt: Jetzt Projekt für 2020 einreichen!

Klettern, Medientage, Workshops, Freizeiten und vieles mehr: Im Förderprojekt "Jung, geflüchtet, selbstbestimmt" stehen neue Mittel für das Jahr 2020 zur Verfügung. Wir nehmen laufend Anträge für Projekte von und mit jungen Geflüchteten entgegen.

Neue Anträge können wir momentan erst wieder ab 27.07.2020 bearbeiten!

Für das Jahr 2020 können Berliner Jugendverbände, Jugendbildungsstätten und Migrant_innenjugendselbstorganisationen wieder unkompliziert Anträge für Projekte von und mit jungen Geflüchteten stellen. Ziel der Projekte soll es sein, jungen Geflüchteten Angebote zur Freizeitgestaltung und zur Interessenvertretung zu machen sowie Bildungsmaßnahmen anzubieten. Junge Geflüchtete sollen so in Angebote der Jugend- und Jugendverbandsarbeit einbezogen werden.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Maßnahmen der Jugend- und Jugendverbandsarbeit für junge Geflüchtete mit bis zu 5.000 Euro sowie Teilnahmebeiträge und Übersetzungskosten für die Teilnahme junger Geflüchteter an Angeboten wie Kursen, Seminaren, Ferienfreizeiten und ähnliches. Dafür können bis zu 350 Euro pro Teilnehmer_in beantragt werden.

Wir freuen uns, dass die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie für das Mikroförderprojekt neue Mittel für 2020 zur Verfügung stellt.

Die Ausschreibung, aktuelle Förderrichtlinie und weitere Informationen gibt es unter
www.ljrberlin.de/jung-gefluechtet-selbstbestimmt

Förderer

Gefördert von der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie