Banner mit der Aufschrift: "Wähl Europa mit 16!", dazu der Hashtag #EUab16

Wähl Europa mit 16!

Am 9. Juni 2024 findet die Europawahl statt. 16- und 17-Jährige dürfen zum ersten Mal wählen. Lass dir die Chance nicht entgehen! Wir haben dir hier nützliche Infos zusammengestellt, damit du gerüstet bist für die Europawahl!

447 Millionen Einwohner_innen leben in der EU. Die EU hat 27 Mitgliedsstaaten. In allen Ländern wählen die Menschen bei der Europawahl die Abgeordneten, die sie im Europaparlament in Brüssel vertreten sollen. In Deutschland wählen die Menschen am 9. Juni 2024. In anderen Ländern kann auch schon früher gewählt werden. Die Wahlen finden von 6. bis 9. Juni 2024 in allen EU-Ländern statt.

Folg uns auf Instagram für interessante Storys und Fakten rund um die Europawahl und Europa!

Warum ist es wichtig, dass ich wählen gehe?

Dafür gibt es viele Gründe!

  • Bei der Europawahl wählst du das größte demokratische Parlament der Welt! Demokratie funktioniert am besten, wenn alle mitmachen und ihre Stimme abgeben. Ohne Wähler_innen gibt es keine Demokratie.
  • Du hast das Recht zu wählen! Durch unsere Wahl entsenden wir unsere Vertreter_innen für Europa. Wir brauchen dafür auch deine Stimme!
  • Wenn du nicht wählst, entscheiden andere über dich: Jede_r dritte Wahlberechtigte in Deutschland ist über 60 Jahre alt, mehr als jede_r zweite (55%) ist über 50 Jahre alt. Damit nicht nur ältere Menschen darüber entscheiden, wer uns in Europa vertreten soll, brauchen wir dringend auch die Stimmen von jüngeren Menschen! Auch dafür gibt es jetzt das Wahlrecht ab 16 Jahren.
  • Jede Stimme zählt: Oft geht eine Wahl sehr eng aus. Da kommt es dann auf jede einzelne Stimme an – es könnte deine sein!
  • Wenn du wählen gehst machst du nicht nur klar, welche Partei du gut findest, sondern gleichzeitig auch, welche Parteien du weniger gut findest!
  • Umwelt, Migration, Energie, Ukraine-Krieg: Im Europaparlament geht es um wichtige Fragen für alle Menschen in Europa. Mit deiner Stimme kannst du deutlich machen, welche Haltung zu solchen Themen dir wichtig ist und was deine Meinung ist!
  • Je mehr Menschen wählen gehen, desto besser sieht man am Ende, was der Gesellschaft wichtig ist. Wir entscheiden, welche Parteien und Abgeordnete uns im Europaparlament vertreten sollen.

Also: Wähl auch du ab 16 Jahren mit bei der Europawahl! Wir brauchen deine Stimme, weil sie wichtig ist!

Mehr gute Gründe, wählen zu gehen findest du auf europa.eu oder bei der Bundeszentrale für politische Bildung.

Europa ist so weit weg. Was tun die überhaupt für mich?

Es gibt extrem viele gute Gründe für Europa – viele davon stehen in diesem Heft der Europäischen Kommission. Wir nennen euch hier auch noch welche:

  • Berlin nutzt Geld von der EU, um zum Beispiel Umweltprojekte zu zahlen.
  • Jugendverbände nutzen Geld von der EU, um internationale Jugendbegegnungen zu zahlen.
  • Dank Europa gibt es offene Grenzen ohne Passkontrollen und reisen ist sehr unkompliziert.
  • Wenn du dein Smartphone in einem anderen europäischen Land benutzt, kostet das Internet oder telefonieren dank der EU gleich viel wie zuhause. Das war früher nicht so.
  • Du kannst in anderen europäischen Ländern unkompliziert leben, studieren und arbeiten.
  • Das Freiwillige Soziale Jahr des Landesjugendring Berlin wird u.a. aus EU-Geld finanziert.
  • Wir haben mit dem Euro seit 2002 eine gemeinsame Währung, was vieles leichter gemacht hat, zum Beispiel beim Reisen, im Handel oder auf dem Weltmarkt.
  • Die Standards für alle Produkte, die man in der EU kaufen kann, sind mit die strengsten der Welt. Das gilt vor allem für Qualität und Sicherheit.
  • Ganz wichtig: Europa ist ein Friedensprojekt. Zwischen EU-Ländern gab es seit 79 Jahren keinen Krieg mehr. Dafür hat die EU 2012 sogar den Friedensnobelpreis bekommen.

Das reicht dir noch nicht? Dann findest du hier weitere Vorteile der EU. Und auf dieser Seite gibt es extra Informationen zur EU für junge Menschen.

Du fragst dich, was Berlin von Europa hat? Diese Seite zeigt dir Vorteile der EU für unsere Region und dein Leben in Berlin. Beispiele für EU-Projekte in Berlin findest du auch in der Broschüre „(Un)Sichtbares Europa“ vom Berliner Senat.

Wo finde ich praktische Infos zur Europawahl 2024?

Wir finden die Infos der Bundeszentrale für politische Bildung dafür einfach am besten. Dort werden all deine Fragen rund um die Wahl beantwortet.

Es gibt dort auch eine Infoseite und ein Heft, das alles zur Europawahl wirklich einfach erklärt. Schau dir das gerne an! Du kannst es auch hier anzeigen:

Eine praktische Zusammenfassung mit allem Wichtigen zur Europawahl gibt es auch in der Wanderausstellung von eu-on-tour.eu/de, die du auch hier durchscrollen kannst:

Wen soll ich da wählen?

Du fragst dich, welcher Partei du deine Stimme geben sollst? Welche Partei am besten das vertritt, was dir wichtig ist? Es gibt dafür unterschiedliche Wege sich zu informieren:

  • Du kannst die Wahlprogramme der Parteien lesen. Dort steht, was den einzelnen Parteien wichtig ist.
  • Vor Wahlen machen die Parteien Wahlkampf. Sie machen an Wahlkampf-Ständen Werbung für sich. Wenn du einen Stand auf Plätzen oder vor U-Bahnhöfen siehst, kannst du den Leuten von der Partei Fragen stellen, dich mit ihnen unterhalten und Informationen von ihnen bekommen.
  • Du weißt schon was dir wichtig ist und was du richtig und falsch für die Zukunft Europas findest? Dann kannst du auf wahl-o-mat.de Fragen beantworten. Am Ende wird dir angezeigt, mit welchen Parteien du die meisten Übereinstimmungen hast. Der Wahl-O-Mat geht ab Anfang Mai online.
  • Wie stehen die Parteien zu besonders wichtigen Themen, z.B. zu Asyl und Migration, Umwelt, Soziales, Außenpolitik, Wirtschaft oder Digitalisierung? Dafür gibt können wir dir diese Zusammenfassung nach Themen empfehlen.
  • Außerdem: Schau und lies gute Nachrichten und informier dich einfach nebenbei immer mal wieder. Aber pass dabei auf Fake News auf. Fake News verbreiten sich gerade auf TikTok und Instagram schnell. Wie du Falschinformationen entlarvst? Dazu findest du beim Berliner Jugendportal viele gute Tipps!
  • Viele Erwachsene wählen aus dem Bauch heraus oder wählen einfach etwas, das sie schon seit vielen Jahren wählen. Lass dir nicht einreden, dass du zu jung zum Wählen bist! Junge Menschen sind oft viel besser informiert als Erwachsene!

Wähl die Partei, die deine Meinung am besten vertritt. Am Ende weißt du das selbst am besten. Deswegen kannst du nichts falsch machen.

Welche Parteien treten an und für was stehen sie?

Es treten 35 deutsche Parteien bei der Europawahl an. Du wählst praktisch die gleichen Parteien, wie bei Wahlen in Deutschland. Sie alle haben Spitzenkandidat_innen, die ihre Partei nach der Wahl im Europaparlament führend vertreten wollen.

Du kannst auf dem Wahlschein nur genau EIN Kreuz machen. Du musst dich also für eine einzige Partei entscheiden.

Wenn du genau wissen willst, für was die Parteien stehen, kannst du ihre Wahlprogramme lesen. Dort stehen die Schwerpunkte drin, die den Parteien wichtig sind.

Und wie stehen diese Parteien zu besonders wichtigen Themen, z.B. zu Asyl und Migration, Umwelt, Soziales, Außenpolitik, Wirtschaft oder Digitalisierung? Dafür gibt können wir dir diese Zusammenfassung nach Themen empfehlen.

Warum wählen wir deutsche Parteien bei der Europawahl?

In allen EU-Ländern wählen die Menschen ihre „Heimat-Parteien“. Die Parteien haben sich alle Gedanken gemacht und Leute nominiert, die sie aus ihren Reihen im Europaparlament als Abgeordnete vertreten sollen. Auch wir wählen praktisch die gleichen Parteien, wie bei Wahlen in Deutschland.

Nach der Wahl wird es dann interessant: Jetzt bilden Abgeordnete aus all diesen Parteien aus Europa Fraktionen. Eine Fraktion bilden normalerweise mehrere Abgeordnete aus nationalen Parteien, die im Prinzip die gleichen Interessen verfolgen.

Das heißt: Alle Abgeordneten aus Europa, denen z.B. Umwelt und grüne Politik wichtig sind, schließen sich zusammen zu einer Fraktion, alle konservativeren schließen sich zu einer Fraktion zusammen, alle sozial-demokratischen bilden eine Fraktion usw. Es kann auch immer Abgeordnete im Parlament geben, die sich keiner Fraktion anschließen. Das sind dann die Fraktionslosen.

Die Fraktionen geben sich dann Namen. Es gibt z.B. die EVP, S&D, Grüne/EFA oder Renew Europe. Diese Fraktionen haben sich seit der letzten Wahl 2019 gebildet. Das bleibt meistens recht ähnlich auch nach neuen Wahlen.

Um eine Fraktion zu bilden, müssen mindestens 23 Abgeordnete zusammenkommen. Sie müssen aus mindestens 7 EU-Ländern kommen.

Wo finde ich nützliche Infos über die EU, das Europäische Parlament und über Europa generell?

Was ist das Europäische Parlament und welche Befugnisse hat es? Antworten auf solche und weitere Fragen bekommst du auf europa.eu! Dort gibt es auch eine Videoplattform, auf der in kurzen Videos viele Fragen geklärt werden, z.B. dazu, wie die EU und das EU-Parlament arbeiten, was die Europa-Abgeordneten für dich tun, wie die Mitglieder der EU-Kommission gewählt werden oder was die Präsidentin des EU-Parlaments macht.

Wenn du genauer wissen willst, wie die Institutionen der EU funktionieren, können wir dir diese Seite von Europe Direct empfehlen.

Mit vielen Grafiken erklärt dir die Seite auf mitmischen.de, wie die Europäische Union funktioniert, welche EU-Organe dort was tun oder wie Gesetze und Beschlüsse auf EU-Ebene entstehen.

Wer darf alles wählen?

In Deutschland ist für die Europawahl wahlberechtigt, wer

  • das 16. Lebensjahr vollendet hat
  • einen deutschen Pass oder einen Pass eines anderen EU-Landes hat;
  • in Deutschland wohnt und sich außerdem seit mindestens drei Monaten in der EU aufhält;
  • sich in das "Wählerverzeichnis" eingetragen hat (falls du EU-Bürger_in ohne deutschen Pass bist).

Du kannst das Bild in besserer Auflösung herunterladen und verbreiten!

 
Ich habe keine Wahlunterlagen bekommen. Was jetzt?

Eigentlich bekommst du 4-6 Wochen vor der Wahl deine Benachrichtigung. Falls du keine bekommen hast, aber eigentlich wählen darfst, wende dich an deinen Bezirk. Eine Übersicht gibt es hier:

https://berlin.de/wahlen/organisation/bezirkswahlleitung/bezirksauswahl

Ich würde gerne Briefwahl machen. Wie geht das?

Du bist am Wahltag (9. Juni 2024) nicht da und kannst nicht ins Wahllokal gehen? Dann kannst du Briefwahl beantragen.

Bestimmt hast du schon deinen Brief mit der Wahlbenachrichtigung bekommen, oder? Den brauchst du, um Briefwahl zu beantragen:

Die Rückseite füllst du mit deinem Namen, Adresse und Geburtstag aus und unterschreibst sie. Du schickst das dann zurück an die Wahlbehörde. Die Adresse findest du auf dem Schreiben. Die Wahlbehörde sendet dir dann deine Briefwahlunterlagen mit Stimmzettel und Erklärungen in einem neuen Brief per Post nach Hause zu.

Wie du bei deiner Briefwahl alles richtig machst, erklärt dir mit einfachen Worten die Seite „Wählen bei der Briefwahl“ der Bundeszentrale für politische Bildung.

Ich habe keinen deutschen Pass. Ich habe aber einen Pass aus einem anderen EU-Land und wohne in Berlin. Darf ich jetzt auch ab 16 wählen?

Das geht! Du musst dich dafür erst im Berliner „Wählerverzeichnis“ eintragen. Und dein Wohnort muss seit mindestens drei Monaten in Berlin sein. Das Formular findest du auf der Seite von Berlins Landeswahlleiter. Dein Antrag muss dem Wahlamt bis 19. Mai 2024 unterschrieben vorliegen. Danach bekommst du die Unterlagen zum Wählen per Post zugeschickt.

Wenn du woanders in Deutschland deinen Wohnsitz hast, musst du dich an die Gemeinde wenden, wo dein Wohnsitz ist – und dich dort in das Wählerverzeichnis eintragen lassen.

Wenn du dich nicht ins Wählerverzeichnis einträgst, gilt sonst für dich das Wahlalter, dass das Land festgelegt hat, zu dem dein Pass gehört – auch wenn du in Deutschland lebst.

Ins „Wählerverzeichnis“ muss man sich nur einmal eintragen. Wenn du das also schon einmal gemacht hast, musst du das nicht nochmal machen. Du bekommst deine Wahlbenachrichtigung automatischer per Post nach Hause.

Ich habe zwei europäische Pässe. Darf ich jetzt zweimal wählen?

Das ist verboten. Es drohen dir sonst eine hohe Geldstrafe oder bis zu 5 Jahre Gefängnis. Alle dürfen nur einmal wählen.

Aber: Wenn du zum Beispiel 16 Jahre alt bist und einen schwedischen und einen italienischen Pass hast, kannst du an der deutschen Wahl ab 16 Jahren teilnehmen. Du musst dich dafür erst im Berliner „Wählerverzeichnis“ eintragen. Und dein Wohnort muss seit mindestens drei Monaten in Berlin sein. Das Formular findest du auf der Seite von Berlins Landeswahlleiter. Dein Antrag muss dem Wahlamt bis 19. Mai 2024 unterschrieben vorliegen. Danach bekommst du die Unterlagen zum Wählen per Post zugeschickt. Für Schweden und Italien dürftest du erst ab 18 Jahren wählen.

Wenn einer deiner beiden Pässe deutsch ist, bekommst du deine Wahlunterlagen automatisch per Post an die Adresse zugeschickt, unter der du gemeldet bist.

Wählen jetzt alle in Europa ab 16 Jahren?

Nein. Jedes Land beschließt das Wahlalter selbst. Der Deutsche Bundestag hat im November 2022 beschlossen, dass bei der Europawahl alle ab 16 Jahren wählen können, die in Deutschland abstimmen.

Andere Länder mit Wahlalter 16 sind Österreich, Malta und Belgien. In Griechenland kann man ab 17 Jahren wählen. In den übrigen 22 EU-Ländern darf man erst ab 18 Jahren wählen. Also nutz dein Wahlrecht ab 16, das in Deutschland gilt!

Ich finde cool, was ihr macht. Wie kann ich euch unterstützen?

Vielen Dank, darüber freuen wir uns riesig! Kennst du Leute, die 16 oder 17 Jahre alt sind? Sag ihnen, dass sie bei der Europawahl mitmachen sollten und diskutiert die Wahl miteinander!

Außerdem: Folg uns doch auf Instagram, Threads oder X und teile unsere Beiträge zur Europawahl. Da gibt’s nämlich noch mehr Infos von uns zum Thema. So kannst du uns helfen, damit noch mehr 16- und 17-Jährige wissen, dass sie an der Europawahl teilnehmen können!

Wir haben auch ein Plakat erstellt, das überall aufgehängt werden kann, wo es junge Menschen sehen können. Wir schicken dir gerne eines zu, wenn dir ein Ort dafür einfällt! Schreib uns einfach eine Mail!

Mehr Informationen zum Landesjugendring Berlin findest du bei „Über uns“. Und wenn du Fragen an uns hast, schreib uns eine DM bei Instagram oder eine E-Mail!

Du hast noch mehr Fragen?

Melde dich mit deiner Frage einfach bei uns! Wir versuchen dir zu helfen und die Antwort auf deine Frage zu finden.

WhatsApp, Signal, Telegram:
01792692362

DM auf Instagram:
@landesjugendring.berlin

E-Mail:
info@ljrberlin.de

Telefon:
030 818 861 16