Landesjugendring Berlin wird heute 70 Jahre alt

Heute vor 70 Jahren haben sechs Jugendverbände den Landesjugendring Berlin gegründet.

Aktuell zählt der Zusammenschluss der Berliner Jugendverbände 34 Mitglieder. Darunter zum Beispiel die BUNDjugend, die DGB-Jugend oder die Jugendorganisation der Johanniter, das jüngste Mitglied.

„Wir setzen uns seit Anfang an gemeinsam für die Interessen von Kindern und Jugendlichen und eine Jugendpolitik in ihrem Sinne ein“, sagte Marcel Hoyer, Vorsitzender des Landesjugendring Berlin, bei der Jubiläumsfeier am Vorabend des Geburtstags im Frannz Club. Auch Jugendsenatorin Sandra Scheeres gratulierte dem Landesjugendring: „Herzlichen Glückwunsch und ein Dankeschön an den Landesjugendring Berlin! Junge Menschen wollen Politik mitgestalten und mit entscheiden. Das ermöglichen und fördern die Jugendverbände, die im Landesjugendring zusammenarbeiten.“

Über diese Jugendverbände und ihre Rolle für die Demokratie diskutierte der Landesjugendring bei der Veranstaltung vor rund 180 Gästen mit Kevin Kühnert und Personen aus der Berliner Politik. „Jugendverbände werden immer Werkstätten der Demokratie bleiben. Und der Landesjugendring wird sich auch in Zukunft für bessere Förderung und Mitbestimmung junger Menschen in allen gesellschaftlichen Bereichen einsetzen“, so Hoyer.

Über den Landesjugendring Berlin
Der Landesjugendring Berlin e.V. ist der Zusammenschluss der Berliner Jugendverbände. Er tritt ein für Selbstorganisation, Mitbestimmung und ehrenamtliches Engagement junger Menschen. Er setzt sich ein für das Recht junger Menschen auf Entwicklung ihrer Persönlichkeit und gesellschaftliche Teilhabe. Weitere Informationen: www.ljrberlin.de.

Hinweise an die Redaktion

Pressekontakt

David Spitzl
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
030 818 861 16
spitzl@ljrberlin.de

Pressemitteilung zum Download