Weiterbildung: Haftungs- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit

08.10.2016 | Aufsichtspflicht, Jugendschutz, Haftpflicht: Um den Mitarbeiter_innen Sicherheit in der Thematik „Haftungs- und Versicherungsfragen in der Jugendarbeit“ geben zu können, veranstalten die Landesjugendringe Berlin und Brandenburg gemeinsam eine Weiterbildung, zu der man sich noch bis 23. September anmelden kann. 

Mitarbeiter_innen und Ehrenamtliche in den Jugendverbänden investieren viel Zeit, persönliches Engagement und Idealismus in ihre Arbeit zum Wohle des Gemeinwesens. Aus diesem Grund sollten Haftungs- und Versicherungsrisiken keine unbekannten und übergroßen Belastungs- bzw. Risikofaktoren sein. 
 
Das Seminar möchte Sicherheit geben und zu unterscheidlichen Feldern informieren: 
  • Aufsichtspflicht und Haftung in der Jugendarbeit
  • Jugendschutzgesetz
  • Haftpflichtversicherung
  • Unfall-, Rechtsschutz, Dienstfahrt und andere Versicherungsmöglichkeiten
  • Versicherungen für Reisen und Freizeiten
  • Die Haftung des Vorstandes
  • Spezifische Fragen der Teilnehmenden
Zielgruppe:
Haupt- und Ehrenamtliche der Jugendverbandsarbeit sowie anderer Träger der Jugendarbeit
 
Referent_innen:
Melanie Ebell (Dipl. Sozialpädagogin, LJR Brandenburg)
Tino Braunschweig (Bernhard Assekuranz)
 
Ort:
Alte Feuerwache | Seminarraum 4 | Axel-Springer-Str. 40/41 | 10969 Berlin
 
Termin:
Samstag, 8. Oktober 2016, 10:00–17:00 Uhr. Anmeldung offen bis 23.09.2016.
 
Anmeldung:
Die Anmeldung ist nicht mehr möglich.
 
Kosten:
10 € für Ehrenamtliche/Juleica-Inhaber_innen; 15 € für Hauptamtliche