U18-Wahl Berlin: Keine AfD im Abgeordnetenhaus

Bei der Kinder- und Jugendwahl U18 in Berlin gingen SPD und Grüne als Wahlsieger hervor. Die AfD erhielt nur 3,9 Prozent der Stimmen.

Ginge es nach Kindern und Jugendlichen, käme die AfD mit 3,9 Prozent der Stimmen nicht ins Berliner Abgeordnetenhaus. Das hat die U18-Wahl Berlin ergeben. Vorne liegen SPD, Grüne, CDU und Linke gefolgt von der Tierschutzpartei und den Piraten.

An der Wahl nahmen 23.769 unter 18-Jährige teil. Alle Wahlergebnisse der Jugendwahl gibt es unter www.u18.org/berlin-2016/wahlergebnisse