U18-Europawahlen am 16. Mai 2014

Anlässlich der Europawahl im kommenden Jahr (25. Mai) wird es in Berlin und Brandenburg erstmals eine U18-Europawahl geben. Im Rahmen dessen sollen Jugendbegegnungen stattfinden, die junge Menschen neugierig auf Europa machen und vermitteln, dass Europa unmittelbar mit dem Lebensalltag Jugendlicher zu tun hat. Ziel ist es Jugendliche zu ermuntern, sich an den Wahlen auf europäischer Ebene zu beteiligen.

Mittlerweile gibt es auch einige konkretere Informationen zu dem Projekt:

  • Auftakt- und Info-Veranstaltung: Findet am 10.02. von 17 bis 20 Uhr im Roten Rathaus statt. Eine Anmeldungs dafür wird nötig sein, da insgesamt nur etwa 120 Plätze zur Verfügung stehen.
  • Jugendbegnung: Vom 11.-15.04. wird in Berlin eine Jugendbegegnung stattfinden mit je 10 Jugendlichen aus Frankreich, Spanien und Polen (den offiziellen Partnerländern des U18-Europa-Projektes).  Zielgruppe auf deutscher Seite sind v.a. U18-Aktive aus vergangenen Wahlen, die Lust haben, die Idee U18 nach Europa zu tragen.
  • Wahlparty: Gesucht wird ein Ort - für die berlinweite Wahlparty mit Liveschaltungen zu anderen Wahllokalen in den Bundesländern und im europäischen Ausland am 16. Mai. Wer Ideen und Vorschläge hat für einen attraktiven Ort, der genügend Platz bietet und zentral liegt, kann seine Vorschläge und Interessensbekundungen bitte umgehend, spätestens bis zum 27. Januar an Marion Kleinsorge senden.
  • Didaktisches Material: Die Parteien veröffentlichen die Europawahlprogramme z.T. erst im April. Da wir so lange nicht warten können mit der Erstellung der Synopse wird diese zu den Europawahlen nicht auf den Wahlprogrammen basieren sondern auf Fragen zum europapolitischen Selbstverständnis der Parteien. Fragen die Jugendliche an die Parterien haben, können gesammelt bei uns eingereicht werden und wir nehmen sie dann mit auf die Parteien-Fragebögen.
  • Öffentlichkeitsarbeit / Europa-Material: Die Website ist bereits auf europäisches Design umgestellt und neu sortiert worden. Gerade entstehen Flyer (zur Eröffnung von Wahllokalen), Postkarten (für Jugendliche) und Sticker. Listen mit Materialanregungen und Linktipps findet Ihr in den angehängten Dokumenten.
  • Strukturen: Das U18-Netzwerk Berlin übernimmt in gewohnter Weise die Planung für Berlin. Die Landeskoordination, gewissermaßen die Geschäftsstelle des Netzwerks, übernimmt die Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik / Stiftung SPI. In anderen Bundesländern gibt es ebenfalls Landeskoordinierungen, die sich gerade finden. Die Bundeskoordination übernimmt der DBJR in Kooperation mit dem LJR Sachsen-Anhalt.
Landeskoordination Berlin: Bundeskoordination:

Drehscheibe Kinder- und Jugendpolitik /
Stiftung SPI

Karin Bremer
Stiftung SPI; Drehscheibe
Kinder- und Jugendpolitik
Brückenstraße 6a
10179 Berlin
Tel.: (030) 493001-91
E-Mail: berlin@u18.org
 

DBJR und LJR Sachsen-Anhalt
in Kooperation

Meike Achtel
Kinder- und Jugendring Sachsen-          
Anhalt e.V.
Schleinufer 14,
39104 Magdeburg
Tel.: 0391- 535 394 80,
E-Mail: meike.achtel@kjr-lsa.de