Studie: Kinder in Jugendverbänden

In ihrem Buch erforscht Gunda Voigts die Themen Kinder in Jugendverbänden und Inklu­sionspraxis in der Kinder- und Jugendarbeit.

Eine empirische Untersuchung zu Strukturen, Konzepten und Motiven im Kontext der gesellschaftlichen Debatten um Inklusion bietet Gunda Voigts in ihrer wissenschaftlichen Publikation. Sie widmet sich in dem Buch der ersten systematischen Erforschung der The­men „Kinder in Jugendverbänden“ und „Inklu­sionspraxis in der Kinder- und Jugendarbeit“.

Tätige in Forschung, Politik und Praxis der Kinder- und Jugendarbeit, die sich mit den aktuellen Anforderungen einer konsequenten Inklusionsperspektive im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention für dieses Hand­lungsfeld beschäftigen wollen, erhalten einen Überblick über den Stand der Dis­kussion. Dabei werden die Ergebnisse aktueller Kindersurveys ebenso einbezogen wie eine grundlegende, zusammenfassende Analyse von bisherigen Jugendverbandsstudien betrieben.

Mit Hilfe von qualitativen Expert_innen-Inter­views und einer quantitativen Fragebogener­hebung trifft die Autorin Aussagen über die tatsächliche Inklusionsrealität in Jugendverbänden und ordnet das Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendarbeit in die gegenwär­tige Inklusionsdebatte ein. Das Buch ist erschienen im Budrich Verlag.

Weitere Informationen im beigefügten PDF.