Start with a Friend

Initiative bringt Einheimische und Einwander_innen in Tandems zusammen und vermittelt Leute auch an Vereine und soziale Gemeinschaften.

Start with a Friend  (SwaF) setzt sich für gesellschaftliches Miteinander und Integration durch bürgerschaftliches Engagement ein. Dabei werden Einheimische (Locals) mit Einwander_innen in Tandems zusammengebracht. Dadurch werden bundesweit soziale Netzwerke geschafft, um die gesellschaftliche Teilhabe zu stärken.

Mit dem Projekt SwaF Verein(t) möchten die Initiative jetzt noch mehr Miteinander stiften: Je nach Interessen vermittelt sie Menschen, die neu nach Deutschland gekommen sind, eine_n Buddy in einem entsprechenden Verein oder einer anderen sozialen Gemeinschaft, z.B. in Jugendverbände.

Auf diese Weise soll nicht nur Zugang zu starken sozialen Strukturen und regulären Freizeitangeboten ermöglicht, sondern gleichzeitig auch Vielfalt, Engagement und Partizipation in den entsprechenden Gruppen gefördert werden. Das Projekt richtet sich an Jugendliche und Erwachsene ab 18 Jahren.

Weitere Informationen unter www.start-with-a-friend.de/swaf-verein-t.