Senatsverwaltung schafft Bonus-Programm für Schulen

Das im Februar 2014 aufgelegte Berliner Bonus-Programm unterstützt Schulen mit einer ungünstigen Sozialstruktur mit zusätzlichen Ressourcen.

An den Schulen sind die Ausgangsbedingungen für das Lehren und Lernen unterschiedlich. Für Schulen mit einer hohen sozialen Belastung ist es eine besondere Herausforderung, alle Schüler_innen individuell zu fördern und zu bestmöglichen Schulabschlüssen zu führen.

Mit ihrem Bonus-Programm unterstützt die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft diese Schulen mit zusätzlichen Mitteln, um beispielsweise Schulsozialarbeit oder eine intensivere Elternarbeit zu ermöglichen. Auch mit Kunst-, Theater- und Musikprojekten können die Schulen eigene Akzente setzen oder schulinterne Fortbildung für Lehrkräfte und Erzieher_innen organisieren. Dabei entscheidet jede Schule selbst, welcher Weg für sie der richtige ist und wie sie die Mittel aus dem Bonus-Programm eigenverantwortlich einsetzt.

Zur Umsetzung des Programms kooperieren die Schulen mit freien Trägern und weiteren außerschulischen Partnern. Um die Schulen bei der Wahl der Kooperationspartner zu unterstützen und über mögliche Angebote zu informieren, können sich Träger der freien Jugendhilfe in die bereitgestellte Datenbank eintragen.

Weitere Informationen gibt es auf der Website der Senatsverwaltung.