Pilotprojekte gegen Antisemitismus, Antiziganismus und Rassismus

13.05.2019 | Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ fördert lokale kreative Ideen, Aktionen und Interventionen.

Unterstützt werden sollen das gegenseitige Kennenlernen und der Aufbau von stabilen Bündnissen gegen Antisemitismus, Antiziganismus und Rassismus in unterschiedlichen Erscheinungsformen. Ziele sind der Abbau von Vorurteilen, die Stärkung von Akzeptanz, Wertschätzung, Solidarität und des sozialen Zusammenhaltes.

Gesucht werden Projekte, die lokal gemeinsam kreative Ideen, konkrete Aktionen und Interventionen entwickeln, die Geschichte des Nationalsozialismus, Kontinuitäten von Antisemitismus und Antiziganismus oder die Auseinandersetzung mit Geschichtsrevisionismus und Holocaustleugnung einbeziehen und das Potential haben, lebendige Debatten zu entfachen und Aktionsmöglichkeiten zu schaffen.

Die Projektideen können bis 13. Mai 2019 eingereicht werden.