Neue Mitarbeiterin - neues Projekt

Mit dem neuen Projekt beginnt auch meine Zeit als Projektreferentin im Landesjugendring Berlin. Mein Name ist Jaqueline Kauka, ich bin Sozialarbeiterin (B.A.) und Sozialforscherin (M.A.). In meinen Studien setzte ich mich bereits in verschiedenen wissenschaftlichen Arbeiten intensiv mit den Themen Migration, Integration und Sozialer (Jugend)Kultur- und Bildungsarbeit auseinander. Diese Expertise ergänze ich durch vielfältige Praxiserfahrungen. Ich freue mich auf eine spannende und kommunikative Zusammenarbeit.

Das Projekt „Partizipation – Bildung – Integration. Integration von Migrantenjugendselbstorganisationen (MJSO) in Jugendverbandsstrukturen und interkulturelle Öffnung von Jugendverbänden“ startete am 1. August 2013 in Kooperation mit dem Landesjugendring Hamburg.Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren. Es verfolgt das Ziel, MJSO einen Raum und die gewünschte Unterstützung zu bieten, stabile Verbandsstrukturen aufzubauen, fortzuentwickeln und zu verstetigen und schließlich die Partizipation von MJSO in den Strukturen der Landesjugendringe zu stärken. Ein weiteres Ziel besteht darin, die interkulturelle Öffnung von Jugendverbänden zu unterstützen und zu begleiten.
Das Projekt wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und vom Land Berlin gefördert.