Lambda BB: PM zu Unisextoiletten in öffentlichen Gebäuden

Lambda bietet Beratung bei Planung an

Das Jugendnetzwerk Lambda Berlin-Brandenburg e.V. begrüßt in einer Pressemitteilung weiterhin die Initiativen auf Bezirksebene zu Unisextoiletten – wie beispielsweise in Friedrichshain-Kreuzberg oder in Mitte, sowie im Berliner Abgeordnetenhaus – zur Einrichtung von Unisextoiletten in öffentlichen Gebäuden. Gleichzeitig wird jedoch vor einer inkonsequenten Umsetzung in der Praxis gewarnt. So sei die Verwendung von Piktogrammen, die Geschlechtervielfalt und Geschlechtsidentitäten jenseits von Frau und Mann nicht wiedergeben, für Unisextoiletten ungeeignet.

Zudem weist Lambda BB daraufhin, dass sie bei konkreten Umsetzungsplänen von Unisextoiletten auf Bezirks- und Landesebene gerne beratend unterstützen. Die gesamte Pressemitteilung ist im angehängten PDF zu finden.