Junge Presse Berlin: „Wir sind umgezogen!“

Von Moabit nach Mitte: Neue Schreibtisch-Nachbar_innen sind nun u.a. Demokratie & Dialog und die Servicestelle Jugendbeteiligung.

Zwei Jahre nach ihrem Einzug in das Büro des Bundesverbandes, der Jugendpresse Deutschland, ist die Junge Presse Berlin umgezogen. Von Alt-Moabit ging es in die Scharnhorststraße 27-28. Die WG-Räume des Jugendbüros Mitte teilen sie sich u.a. mit dem internationalen jugendpolitischen Netzwerk Demokratie & Dialog und der Servicestelle Jugendbeteiligung, mit dem Team vom freiwilligen Jahr Beteiligung.

Die neuen Arbeitsräume der Jungen Presse Berlin befinden sich in den Scharnhorst-Höfen, Scharnhorststraße 27-28, in der Nähe des Hauptbahnhofs. Unmittelbar in der Nähe: das Bundeswirtschaftsministerium, ein Bundeswehr-Krankenhaus, die Zentrale des Bundesnachrichtendiensts und das Naturkundemuseum. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist das Büro mit dem Bus 120 (Richtung S+U Hauptbahnhof) bei der Station Scharnhorststraße/Habersaathstraße zu erreichen. Eine nahegelegene U-Bahn-Station ist die Schwartzkopfstraße (Linie U6). 

Pressemitteilung zum Umzug