Junge Islamkonferenz Berlin 2016

15.09.2016 | Anmeldung für Junge Islamkonferenz an zwei Wochenenden im Oktober offen.

„Berlin, wir müssen reden! Zwischen Zugehörigkeit und Ausgrenzung“: Unter diesem Motto findet am 7., 8. und 9. Oktober sowie am 15. und 16. Oktober 2016 die Junge Islamkonferenz 2016 in Berlin statt.

Berliner Schüler_innen, Azubis, Studierende oder FSJler_innen und FÖJler_innen im Alter von 17 bis 23 Jahren können sich bis 15. September für die Konferenz anmelden. Mitmachen können Berliner_innen, egal welcher Herkunft und Religion, egal ob mit Vorwissen oder ohne. Auswahlentscheidend sind vor allem eine frühzeitige Anmeldung, das Interesse am Thema sowie die Motivation, sich einzubringen.

Als ein Projekt der außerschulischen Bildungsarbeit thematisiert die Junge Islam Konferenz Berlin am Beispiel von Islam und Muslimen den Umgang mit Minderheiten in Deutschland. Darüber hinaus geht es um gesellschaftliche Vielfalt, Vorurteile und Diskriminierung sowie um Zusammenhalt.

Die JIK Berlin ist ein Projekt der forum k&b gmbh und der Humboldt-Universität zu Berlin in Kooperation mit dem Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration, gefördert durch die Stiftung Mercator.