Jugendforum denk!mal erinnert an die Opfer des Nationalsozialismus

Berliner Jugendliche sind dazu aufgerufen, sich kreativ mit dem Thema Rechtsextremismus auseinanderzusetzen | Termin: 20. bis 24.01.2014

Am 27. Januar wird in der Bundesrepublik Deutschland der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. Zu diesem Gedenktag lädt das Abgeordnetenhaus von Berlin Kinder und Jugendliche zum Jugendforum denk!mal
 ein, das vom 20. bis 24. Januar 2014 stattfindet. Es möchte junge Menschen dazu motivieren, sich mit der Erinnerung an die Opfer des Nationalsozialismus sowie mit aktuellen Erscheinungsformen von Rechtsextremismus, Diskriminierung, Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Antisemitismus und Gewalt zu beschäftigen.

Unter den Schlagworten mach!mal, schreib!mal, sing!mal und mal!mal sind Berliner Jugendliche einzeln oder gemeinsam mit Freunden oder ihrer Schulklasse dazu aufgerufen, Ideen zum Thema in greif-, sicht- und hörbarer Form umsetzen – sei es in Essays, Collagen, einem Rock-Song oder einem Theaterstück. Es besteht sowohl die Möglichkeit, die Schicksale einzelner Verfolgter oder den Widerstand mutiger Bürger/-innen gegen das NS-Regime zu dokumentieren als auch aktuelle Erscheinungsformen von Rechtsextremismus vorzustellen.

Alle Teilnehmenden sind eingeladen, ihre Arbeiten im Januar im Rahmen des Jugendforums in einer Ausstellung im Abgeordnetenhaus von Berlin zu präsentieren. Anmeldeschluss ist der 15. Dezember 2013. Jedes Projekt wird mit einem Anerkennungspreis und einer Urkunde gewürdigt. Teilnehmen können junge Menschen aus Berlin bis zum Alter von 25 Jahren. Weitere Informationen gibt es in der Ausschreibung oder auf der Website des Jugendforums denk!mal.