Jugend gegen Extremismus

01.11.2018 | Gemeinnützige Jugendgruppen können Projektförderung bis 10.000 Euro von der Robert-Bosch-Stiftung erhalten.

Bei „Jugend gegen Extremismus“ fördert die Robert-Bosch-Stiftung das Engagement von Jugendlichen mit bis zu 10.000 Euro, die sich gegen die Entwicklung extremistischer Strömungen in der Gesellschaft engagieren und ein sichtbares Zeichen gegen Extremismus und für eine offene, demokratische Gesellschaft setzen wollen - offline wie online.

Mitmachen können gemeinnützige Jugendgruppen, z.B. Vereine, Jugendhäuser, Schulklassen oder religiöse Organisationen. Die Teilnehmenden sollen zwischen 16 und 23 Jahre alt sein und die Idee zum dreimonatigen Projekt selbst entwickelt haben und das Projekt eigenständig umsetzen. Das Projekt soll multimedial aufbereitet werden und on- oder offline präsentiert werden (z.B. YouTube Kanal, Homepage, soziale Netzwerke, Schülerzeitung).

Bis 1. November 2018 können Jugendgruppen ihre Ideen per E-Mail vorstellen.