JEB: Voller Erfolg in der Vorwahlzeit

"EUre" Debatte in Schulen | Young Expert im Radio | JEB beim FEZ-Europafest

"EUre Debatte" on tour

Kurz vor der Europawahl am 25. Mai 2014 hatte die Junge Europäische Bewegung (JEB) viel Erfolg mit ihrem Projekt "EUre Debatte". Das Ziel des Formats "EUre Debatte" ist es, das Thema Europa direkt in den Schulunterricht zu bringen und mit jungen Menschen über Probleme zu diskutieren, die uns alle als Europäer alltäglich betreffen. Am 25. März war die JEB mit "EUren Debatte zu Besuch in dem F. F. Runge Gymnasium in Oranienburg, zwei Wochen später war die JEB dann in Falkensee am Lise-Meitner-Gymnasium. In beiden Schulen war die Begeisterung der Schüler_innen, als sie sich über internationale Beziehungen, Migrations- und Flüchtlingspolitik, wirtschaftliche Entwicklung, Europawahlen oder Beitrittsprozedur und Kandidaten informierten und anschließend diskutierten. Die ausführlichen Unterrichtsberichte gibt es auf der Website der JEB.

Young Experts live im Radio bei NDR info

Am 16. Mai 2014, wenige Tage nachdem die Young Experts der Jungen Europäischen Bewegung Berlin-Brandenburg ins Leben gerufen wurden, war der Russland-Experte Young Experts Janis zu Besuch beim NDR info und stand bei der Sendung "Redezeit - Der Machtkampf in der Ukraine"  den Hörer_innen Rede und Antwort zu der aktuellen Krise in der Ukraine, der wirtschaftlichen Lage Russlands und dem weiteren Vorgehen von Seiten der EU. Die gesamte Sendung ist auf der Website des NDR zu finden

Die JEB bei dem Europafest des FEZ

Unter dem Motto „Mal den Wa(H)l! – Eine kleine Länderreise durch Europa“ fand in diesem Jahr zum 10. Mal das Europafest im Freizeit- und Erholungszentrum (FEZ) in der Wuhlheide statt. Da durfte natürlich auch die JEB nicht fehlen. Gemeinsam mit der Europa-Union Berlin war sie am 10. Mai mit einem Stand im FEZ vertreten. Neben umfangreichem Infomaterial gab es Europa-Twister, der jedem die Chance auf eine kleine Europareise bietet. Das bewährte Glücksrad der Europa-Union sorgte für Spannung und Spaß bei großen und kleinen Besucher_innen und der Maltisch erlaubte den Kleinsten, ihre eigenen Vorstellungen von Europa zu Papier zu bringen.