Interkulturelle Mediation & konstruktive Konfliktbearbeitung

06.-13.08.2016 | Ausbildungsseminar zur Lösung von Konfliktsituationen und Erlernen von Mediationsverfahren.

Lernen, mit interkulturellen Konflikten, Interessens-, Macht-, Beziehungs- und Wertekonflikten umzugehen: In einem Einführungskurs vom 06.-13.08.2016 in Guitté (Bretagne) bieten PLIB e.V. und REGC ein Ausbildungsseminar an, das sich an Personen richtet, die im Rahmen ihrer Tätigkeit mit Konfliktsituationen konfrontiert werden können und lernen möchten, wie man das Mediationsverfahren einsetzen kann.

Ausbildungsinhalte dieses Seminars sind:

  • Die Rollenübernahme einer dritten, neutralen Partei erlernen (Allparteilichkeit) lernen
  • Eine Haltung entwickeln, die es erlaubt, Konflikte auf konstruktive Weise auszutragen.
  • Bei der Lösung sollen die Konfliktparteien beide als Gewinner hervorgehen.
  • Sensibilisierung für die interkulturelle Dimension von Konflikten
  • Erkennen eigener Anteile in Konflikten.
  • Erwerb von kommunikativen Kompetenzen zur Deeskalation von Konflikten in interkulturellen Situationen.

Die Teilnahmegebühren betragen 350 Euro (Studium / in Ausbildung etc. 250 Euro). Sie beinhalten die Kursgebühren, Unterkunft, Verpflegung und Programm. Die Fahrtkosten werden teilweise erstattet. Bei rechtzeitiger Buchung können bis zu 100% erstattet werden.

Der Kurs wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk finanziell unterstützt.