Informationsportal zur Jugendstrategie des Bundesjugendministeriums

Website zu Eigenständiger Jugendpolitik | Ziel: Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft

Auf der Website "jugendgerecht" präsentiert das Bundesjugendministerium die Jugendstrategie „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ und die dazugehörige Koordinierungsstelle. Ziel des Projektes ist es, dass Politik und Gesellschaft die Herausforderungen und Bedürfnisse von jungen Menschen zwischen 12 und 27 Jahren zum selbstverständlichen Bestandteil ihres Handelns machen. Dazu soll auch gehören, Jugendliche und junge Erwachsene an allen sie betreffenden Belangen zu beteiligen. Damit bildet „Handeln für eine jugendgerechte Gesellschaft“ auch den strategischen Rahmen für die Umsetzung der Eigenständigen Jugendpolitik, die als neuer jugendpolitischer Ansatz zwischen 2011 und 2014 entwickelt worden ist.

Im Rahmen des Projekt werden folgende Einzelvorhaben verfolgt: die Entwicklung eines Jugend-Checks als Sensibilisierungs- und Prüfinstrument für jugendgerechte Politik, die Stärkung des Themas „Jugend“ im Rahmen der Demografiestrategie der Bundesregierung und der Transfer der Eigenständigen Jugendpolitik auf die Landes- und die kommunale Ebene. Auch eine Kampagne für ein positives bzw. realistisches Bild von Jugend soll umgesetzt werden. Besonders wichtig sind die wirkungsvolle Beteiligung von Jugendlichen und ihren Interessensvertretungen sowie die Verbindung mit der EU-Jugendstrategie.

Angesprochen sind junge Menschen ebenso wie erwachsene Akteure und Entscheidungsträger – von der kommunalen Ebene über Länder und Bund bis hin zur Europäischen Union. Weitere Informationen zu dem Projekt sind auf der Website "jugendgerecht" zu finden.