Start DBJR-Kampagne #wahlaltersenken

Deutscher Bundesjugendring macht sich mit einer Kampagne für die Absenkung des Wahlalters im Demokratiejahr 2019 stark.

Der Deutsche Bundesjugendring fordert ein Wahlrecht für Jugendliche. „100 Jahre nach Einzug des allgemeinen, gleichen, direkten und geheimen Wahlrechts in Deutschland muss die Jugend endlich auch über die Mitglieder der Parlamente mitentscheiden“, sagt Hetav Tek, stellvertretende Vorsitzende des Bundesjugendrings.

Mit der Kampagne #wahlaltersenken macht der Deutsche Bundesjugendring jetzt seine Forderung deutlich. Der Startpunkt am 19. Januar 2019 lag genau 100 Jahre nach der Wahl zur verfassungsgebenden deutschen Nationalversammlung. Höhepunkt der Kampagne ist der 23. Mai 2019. Dann feiert das Grundgesetz Geburtstag und wird mit 70 Jahren so alt wie der Bundesjugendring.

Auf der Plattform http://wahlalter.dbjr.de stellt der Deutsche Bundesjugendring eine Erklärung, Grafiken, Sharepics, Textbausteine, Tipps und Argumente zur Verfügung. Die Materialien können Jugendverbände und andere Träger der Jugendarbeit sowie Unterstützer_innen nutzen, um die Kampagne aktiv zu unterstützen.