CIP-Programm: „USA-Austausch für Fachkräfte aus dem Sozialbereich“

07.12.2016 | GIZ fördert Fachkräfte, die Einblicke in die amerikanische Jugendhilfe und Sozialarbeit erhalten.

Zehn Fachkräften aus den Bereichen Soziales, Jugendarbeit und Jugendhilfe ermöglicht die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) über drei Monate Einblicke in die amerikanische Jugendhilfe und Sozialarbeit.

Die Teilnehmenden erhalten die Gelegenheit, in Praktika vor Ort in ihrem Fachbereich aktiv an der amerikanischen Arbeitswelt teilzunehmen und durch den täglichen Erfahrungsaustausch mit den amerikanischen Kolleg_innen zur internationalen Verständigung beizutragen, sowie einen binationalen Fachaustausch anzuregen. Voraussetzung ist eine Berufserfahrung von mindestens 2-3 Jahren. Zusätzlich sollten gute englische Sprachkenntnisse vorhanden sein.

Das Programm wird in Kooperation mit dem US-amerikanischen Partner „Council of International Programs“ (CIP) angeboten. Dieser sucht in Kooperation mit den Programmstädten die Praxisstellen entsprechend der Qualifikation und Berufserfahrung der jeweiligen Teilnehmenden aus. Die Unterbringung erfolgt in Gastfamilien, die die CIP ebenfalls vermittelt.

Weitere Informationen und die Bewerbungsunterlagen (bis 7. Dezember einzureichen):
www.giz.de/usa-sozialpraktika