Ausnahmen beim Mindestlohn abgelehnt

Die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen lehnt Ausnahmen beim Mindestlohn für junge Arbeitnehmer_innen ab.

In einer Pressemitteilung lehnt die Stiftung für die Rechte zukünftiger Generationen Ausnahmen beim Mindestlohn für Schüler_innen und Studierende ab. Demnach verstoßen die geplanten Ausnahmen vom Mindestlohn, die u.a. von Ilse Aigner und Horst Seehofer (beide CSU) gefordert wurden, gegen das Verbot von Altersdiskriminierung und lassen sich auch nicht mit verschiedenen  Gleichbehandlungsgesetzen in Einklang bringen. Ein Gutachten des Wissenschaftlichen Dienstes des Deutschen Bundestags bestätigt diese rechtlichen Bedenken.

Die Pressemitteilung kann online eingesehen werden.