Auf nach Japan! Austausch für junge Ehrenamtliche von 18-26 Jahren

31.05.2016 | Teilnehmer_innen für abwechslungsreiches Besuchsprogramm gesucht.

Das deutsch-japanische Austauschprogramm für junge Ehrenamtliche bietet jungen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren die Möglichkeit, an einem zweiwöchigen Besuchstreffen in Japan teilzunehmen. Die Voraussetzung dafür ist ein nachgewiesenes, aktuelles ehrenamtliches Engagement der Teilnehmenden. Im Mittelpunkt des Austausches mit einer japanischen Delegation stehen die Situation der Jugendarbeit und Bildung sowie das Alltagsleben in Japan. In Form von Besuchen von Jugendeinrichtungen, Fachvorträgen, Diskussionsrunden mit jungen Ehrenamtlichen sowie einem Gastfamilienwochenende bietet das Programm vielseitig die Möglichkeit, Japan, seine Bildungslandschaft und die kulturellen Besonderheiten kennenzulernen.

Das gesamte Programm besteht aus einem obligatorischen Vorbereitungsseminar im Juli in Berlin, dem zweiwöchigen Aufenthalt in Japan sowie einem deutsch-japanischen Wochenendseminar gemeinsam mit der japanischen Delegation im September in Fürstenberg/Havel. Die Eigenbeteiligung (inklusive Flug) beträgt 600 Euro. Weiterhin sollten bis zu 100 Euro für Gastgeschenke eingeplant werden.

Auf deutscher Seite finanziert den Austausch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), auf japanischer Seite das Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT). Für Koordination und Durchführung des Programms ist auf deutscher Seite das Japanisch-Deutsche Zentrum Berlin (JDZB) seit 2006 in Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendring Sachsen e. V. (KJRS), auf japanischer Seite ein landesweiter Träger der Jugendarbeit verantwortlich.

Termine:
Vorbereitungsseminar in Berlin: 8.–10. Juli 2016
Besuchsprogramm in Japan: 23. August–6. September 2016
Japanische Delegation in Deutschland: 13.–26. September 2016

Bewerbungsschluss ist der 31. Mai 2016.

Weitere Informationen zum Programm und zu den Bewerbungsmodalitäten sowie das Anmeldeformular sind in den beigefügten PDFs zu finden.