Amaro Foro: Fachtagung „Antiziganismus in den Medien“

24.10.2018 | Bilanz aus vier Jahren Medienmonitoring und Diskussion mit Medienschaffenden und Wissenschaftlter_innen über antiziganistische Stereotypen der Berichterstattung.

Amaro Foro führt seit 2014 ein systematisches Medienmonitoring durch, bei dem die Berichterstattung zum Thema „Roma“ in den Berliner Zeitungen berücksichtigt wird. Im Rahmen des Projektes „Dokumentation antiziganistisch motivierter Vorfälle“ wird das Monitoring jährlich auf einer Pressekonferenz veröffentlicht.

Auf der Fachtagung soll eine Bilanz der letzten vier Jahre gezogen werden. Gemeinsam mit Medienschaffenden und Wissenschaftler_innen soll diskutiert werden, welche antiziganistischen Stereotype die Berichterstattung prägen, welche Entwicklungen dabei zu beobachten sind und wie sich die Kommunikation zwischen Roma-Vertreter_innen bzw. -Selbstorganisationen und Medienschaffenden gestaltet.

Infos zum Programm und Anmeldung unter www.amaroforo.de und per E-Mail an violeta.balog@amaroforo.de

Termin und Ort:
24. Oktober 2018, 10:00-16:30 Uhr
Tagungshaus am Hauptbahnhof (Stadtmission)
Lehrter Straße 68, 10557 Berlin