Berliner Jugendliche starten in das Freiwillige Soziale Jahr

Von der Schulbank in die Arbeit mit Jugendlichen: Für 40 Berliner_innen hat das Freiwillige Soziale Jahr am 1. September 2015 begonnen. Der Landesjugendring Berlin vermittelte die Bewerber_innen an Jugendverbände, Jugendbildungsstätten und weitere Träger der Jugendarbeit.

© LJR Berlin

 

Beim FSJ sammeln die 16 bis 25-Jährigen nun erste Berufserfahrungen in pädagogischer und sozialer Arbeit mit Jugendlichen. Sie betreuen zum Beispiel Arbeitsgemeinschaften, organisieren Ferienfreizeiten oder bauen Schülercafés mit auf.

Der Landesjugendring führt mit allen Freiwilligen außerdem 25 Bildungstage durch, um damit den FSJ-Alltag zu reflektieren und zu begleiten und ist über das Jahr hinweg Ansprechpartner bei organisatorischen Fragen.

Neben Kenntnissen und Erfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe ermöglicht das FSJ den Freiwilligen persönliche Weiterentwicklung und berufliche Orientierungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen:
FSJ-Programm des Landesjugendring Berlin

Kontakt für Rückfragen:
Katrin Brünjes
Referentin Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)
fsj@ljrberlin.de

Das FSJ-Projekt wird gefördert aus Mitteln der Europäischen Union (Europäischer Sozialfonds) sowie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.