„Zocken, tinkern, tüfteln“: Gaming zum Selbermachen

02.11.2018 | Videospiele zum Ausprobieren, Anfassen und Selbermachen: Die Medienkompetenzzentren der Berliner Bezirke laden junge Spieler_innen und Eltern ins Jugendhaus Königsstadt.

An einer Vielzahl an interaktiven Stationen ist Hintergrundwissen gefragt, Spiele programmieren und gestalten oder gar Roboter bauen – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Auch der künstlerische Aspekt kommt nicht zu kurz, man kann Fotos mit Spieleheld_innen machen, sich an Art Design ausprobieren und Spielfiguren ins reale Leben bringen.

In einer Eltern-LAN werden die Eltern die Spielenden sein und die Kinder leiten an. In Workshops gibt einen Einblick in die Gaming Communities und die Alterskennzeichen der USK können näher kennengelernt werden. Das komplette Angebot ist kostenfrei.

Die Veranstaltung ist eine Gemeinschaftsaktion der Berliner Medienkompetenzzentren des medienpädagogischen Landesprogramms jugendnetz-berlin und dem Jugendportal jup! Berlin in Kooperation mit dem Computerspielemuseum Berlin, der Stiftung Digitale Spielekultur, Streetwork.online und der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) .

Wann: 2.-3. November 2018, 10:00-16:00 Uhr
Wo: www.jugendhaus-koenigstadt.de
Zielgruppe: Spieler_innen 6+ und Eltern
Eintritt: kostenlos
Mehr Infos: Facebook-Veranstaltung